Zur Zeit ist die Lackiererei Cider101 wegen Urlaub geschlossen. Aber davor wurden alle Teile nochmals mit 2 Schichten Klarlack geduscht.



Ich hab dann auch meine Taktik geändert und die Teile stehend gespritzt. Bei der letzten Lackierung hatte ich das Gefühl, dass ich bei stehenden Teilen weniger Orangenhaut produziere. Tja, diesesmal war es eher umgekehrt dafür  wesentlich weniger Staubeinschlüsse. Spritzdurck 2 Bar, Stellschraube 2 Umdrehungen auf (muss ich nächstes mal noch um eine halbe Umdrehung erhöhen). Spritztemperat ur war so zwischen 28-31Grad im Lackzelt. Musste einmal soagr wieder alles abbauen ohne ein Teil gespritzt zu haben weil das Termometer bis auf 42Grad gekletert war!



Soweit bin ich ganz zufrieden. Klar, es ist nicht alles super perfekt, aber für (m)eine erste Lackierung ganz akzeptabel.

Fender und Kanzel sind beinahe Perfekt was "Orangehnaut" angeht.



Naja, das Panel hätte besser raus komme können. Aber wenn ich heutige Autos so betrachte liegt die Orange noch ganz gut im bereich des "Normalen".


Da die Kanzel ziemlich perfekt wurde, musste ja ein anderes Teil den Part des "Biest" übernhemen. Diese Rolle übernahm dann der Tank.
Die Kurzform: Wollte noch ein/zwei "Fehlstellen" im Basis ausbessern - Porca miseria uno: Läufer im Basis mit dem Rundstrahl - mit Heissluftföhn bei 80Grad forciert getrocknet und P2000 geschliffen - neu gespritzt - misst, Läufer nicht sauber ausgeschliffen - nochmals schleifen und Basis - Porca miseria due: wieder Läufer - nochmals schleifen - endlich gut. Hat mich ja nur knapp 2 Stunden gekostet. In der Zwischenzeit war unser Besuch dann eingetroffen und hat die Apero-Häppchen verputzt. Dann endlich - mit 2h verspätung - 1. Gang Klarlack... Porco Dio - Mücke eingefangen - versucht mit einer Nadel zu entfernen aber hab das Teil eher seziert als entfernt. Aber der Hammer war, als ich den Tank nach dem 2. Gang zum Trocknen in den Keller getragen habe, ist mir das Ding beinahe runtergefallen und ich musste kurz in den nassen Lack greifen um schlimmeres zu vermeiden - die genaue Wortwahl lass ich hier mal aus ;) . Jetzt ich hab - ganz vorne - einen Abdruck von meinem Daumen im Klarlack ;( Konnte ich leider nicht richtig Fotographieren, da der Abruck ganz vorne an der Kante ist (im Roten). Muss mal schauen, ob ich genügend Lack habe um das auszupolieren.




Was ich mit den Überresten der Mücke mache weiss ich noch nicht genau. Eigentlich liegt die schön im Bereich wo das Tankpad zu liegen kommt. Falls es ein nicht transparentes Pad wird, dürfte die Mücke ihre letzte Ruhestätte unter dem Pad finden.

Weiter Detailbilder findet ihr hier

Hab jetzt auch schon mal mit dem Ausschleifen des Staubs und der Orangenhaut mit P2000/nass begonnen. Das Aufpolieren von Hand ist echt mühsam. Hab mir deshalb die Vossner PPM1400 (Rotationsplier maschine) besorgt. Mal schauen wie es damit geht.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten