Es ist wider mal Zeit für ein Update. Das CADRO-Projekt nähert sicht dem langsame dem Ende. Mittlerweilen können verschiedene Werkzeugpositionen gesetzt/gespeichert, die Achsen genullt und/oder auf einen Referenzwert gesetzt werden. Das ganze funktioniert mit beleibig vielen Achsen. Naja, vielicht doch nicht ganz beliebig vielen Achsen- der Speicherplatzt und das RAM mit 32k resp 2k ist doch eher begrentzt.

 Die Achsen sind flexibel konfigurier- und verrechnbar, d.h. es können Encoder mit verschieden Auflösungen (1u, 5u, 7u etc...) verwendet und miteinander verrechnet (+ oder -) werden.

Ein bisschen Mühe bereitet mir noch das analoge Auslesen des Keypads am 10Bit-AD-Wandler. Aber auch das werde ich sicher noch in den Griff bekommen.

Auf dem Bild sind 3 Achsen gebrückt - d.h. es findet eine Simulation von 3 gleichzeit bewegten Achsen statt - funktioniert bis 50-80mm/s Verfahrensgeschwindigkeit einwandfrei. Darüber war ich echt erstaunt, da ich der Meinung war, dass nur eine Achse gleichzeit bewegt werden kann. Nun ja - besser so als umgekehrt :)

Tja..und dann ist auf dem Bild noch ein Bluetooth-Element ersichtlich welches nichts mit der Digitalanzeige zu tun hat...das ist bereits für das nächste Projekt aufgesteckt...mehr dazu in einem späteren Post :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten