Der Ersatzmotor...
...musste erstmal grüdnlich gereinigt werden. Ich frage mich, ob der Vorbesitzer irgendwelche Offroad ambitionen hatte... Meine Güte war das - im sprichwörtlichen Sinne - ne Drecksarbeit.

Wenn der Motor schon mal auf der Werkbank liegt, lässt es sich viel angenehmer das Ventilspiel einstellen als im Rahmen eingebaut...Somit die Gelegenheit gerade genutzt - und schön die Steurzeiten verstellt : wand: Also Nockenwellen nochmals raus, alles sauber eingestellt, fixiert und wieder eingebaut - jetzt passts :)
Gestern war dann Hochzeit....Aus dem Lernlaufradel...
....wird langsam aber sicher wieder etwas, das einem Motorrad ähnlich sieht. Jetzt müssen nur noch die 100 Kabel, Schläuche, Stecker und Züge wiede am richtigen ort angeschlossen werden...

Keine Kommentare:

Kommentar posten