Endlich gehts auch hier wieder mal weiter. Mit erschrecken habe ich festegestellt, dass mein letzter Beitrag dazu schon 10 Monate her ist. Naja, meine zeitlichen Resourcen sind leider nicht unbegrenzt und mir sind da zwei Drehbänke und eine Lackierung dazwischen gekommen.

Also hab ich mal begonnen, ein Geweih für die Kanzel zu basteln. In weiser Voraussicht habe ich tatsächlich die Rohre eines alten Ikea-Gestells aufbehalten. Die sind dünnwandig und lassen sich mit einem kleinen Gasbrenner und Schraubstock einigermassen einfach in die gewünschte Form bringen...
Natürlich ist das nicht das endgülte Geweih - dazu ist es viel zu Instabil. Es dient  lediglich dazu, die neue Verkleidung am Bike auszurichten. In diesem Zuge wurde auch gleich der orignal Ace Kühler demontiert und der Neue mal mit provisorischen Haltern an seinen neuen Platz gebracht. Der neue wiegt übrigens 1kg weniger und hat noch potential für weiteren Gewichtsverlust :) Allerdings werde ich doch die eine oder andere Iteration benötigen, bis da alles korrekt/perfekt ausgerichtet und am endgültigen Platzt ist.
Als meine Drehbank endlich ausgerichtet, eingemessen und ein "neuer" Motor eingebaut war, konnte ich mit den Distanzhülsen für die R6 Felgen beginnen. Also mal kurz Material besorgt. Leider war die Auswahl und die Beratung eher Bescheiden. Eigentlich wollte ich ein Rohrpofil aus 7075 Alu haben, aber weder 7075 Alu noch Rohrprofile in meiner benötigten Dimension waren vorhaden. Also hab ich mich mit  6082 Vollmaterial zufrieden geben müssen.
Warum aber ein mittelfestes 6082 Alu als Hochfest"angepriesen" wird entzieht sich meinen Kenntnissen. Anyway - das Vollmaterial wurde "Eimerweise" in Lametta für den Christbaum umgewandelt - geht ja schliessich schon gegen Weihnachten zu ;)
Natürlich habe ich in den 20 Jahren, seit ich das letzte mal an einer  Drehbank gestanden bin, so einiges vergessen - und auch promt Ausschuss produziert. Wobei zu erwähnen ist, dass der Fehler weniger beim Drehen sonder beim Messen geschehen ist. Tja, wenn man 9 resp. 14mm nicht auseinanderhalten kann wird das Werkstück im Endeffekt halt 5mm zu kurz und muss neu gedreht werden. Einbauen konnte ich die Felgen mangels Tageslicht leider nicht mehr - biin gespannt ob sich noch mehr Messfehler eingeschlichen haben.
Mittlerweilen sind auch die ersten elektronik Teile für ein Subprojekt eingetrudelt. Während sich die Teile auf ihrem Weg vom Land der aufgehenden ins Land der untergehenden Sonne befunden haben, habe ich schon mal fleissig in die Tasten gehauen und einen Grossteil der Software implementiert - was das genau wird gibts zu einem späteren Zeitpunkt resp. wenn die fehlenden Teile endlich eingetroffen sind.
So, das wars für heute..hoffentlich gehts nicht wieder so lange bis zum nächsten Update. Die nächsten 2-3 Wochen sollte noch etliche (grosse und kleine) Teile eintrudeln - die Chancen stehe als gut :)



Keine Kommentare:

Kommentar posten