Die KosMunCoy nimmt langsam Formen an. Seit dem frühen Prototyp ist so das eine oder andere Elemente hinzu gekommen... Um den Überblick zu behalten (und das Relayboard nicht dauernd in Betrieb zu haben) bin ich auf LEDs ausgewichen. Die Dinger sind wirklich praktisch - da kann sogar ich mir merken, welche Farbe/LED für welche Funktion zuständig ist...obwohl, mittlerweilen sind mir die (LED)Farben aber nicht die Funktionen ausgegangen ;)

Prinzipiell sind mittlerweilen die Basisfunktionen (Licht, Scheinfwerfer, Bremslicht etc) - also alles was sich über die  Lenkerelemente bedienen lässt - implementiert und funktionieren im "Labor" zuverlässig. Mal gucken ob sich das in freier Wildbahn ebenso verhält. Auch der Tacho resp. die Geschwindigkeitsanzeige funktioniert - allerdings mit einem Lustigen effekt ab ca. 280km/h. Mehr dazu in einem späteren Posting...
Wenns in diesem Tempo weitergeht, steht einer Probefahrt am Ringfun14 im Mai nichts im Weg - zumindest nicht dem Cockpit-Controller in der Rolle des "Beifahrer" - weil so ganz 100% möchte ich mich noch nicht auf meine Implementationskünste verlassen. Der Event heisst ja schliesslich RingFun und nich RingSchrauben oder RingDebug  obwohl ich einen Teil der seriellen Kommunikation mit einem RingBuffer implementiert hab ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten